"Laibs" in Nomia - Griechenland 2017

    das Haus am Meer, Tag für Tag ein bisschen mehr !!     

auf dem Peleponnes, Bereich Lakonien, Nähe des Dörfchens Nomia bei Monemvasia - nur 1.000 Meter entfernt vom Meer
Impressum:     Silke & Manfred Laib, am Pfeifferhof 1, D-88430 Rot-Haslach, Telefon Germany: 0049-8395-941120
Mobil: 0049-171-5344317 oder 0049-160-3528471 ... Tel in Nomia:  in Kürze  |  Email: mail@nomia-gr.de

     klick hier zur Hausbeschreibung       

   Rohbau

   2013 
   2014  
   
2015   
 
   2016    

      die Farben Griechenlands und 300 garantierte Sonnentage pro Jahr

    Details zum Haus     

 
      Sonnenaufgang in Nomia 2017 

 

Free Counter                             Wir freuen uns auf Deinen Gruß in unserem Gästebuch < Schreib uns was ins Gästebuch !!            sieh wie das Wetter bei uns ist << Wetterprognose

    .    interessiert es Dich was & wie ...     wir im Allgäu Leben & Arbeiten, klick auf unser Facebook Profil
................................................................................................................................................................................

     Hier geht es nur noch um Giechenland aus Überzeugung, mit Herz und Leidenschaft   -   Ελλάδα καταδίκη με την καρδιά και πάθος    .

für uns; wichtige Endrücke des momentanen Aufenthalt´s in Hellas im Wechsel. aktualisiert 18.07.2017 

  gif datei aus google - Facebook  man hat den Eindruck, man ist abseits aller Zivilisation (ab Molaoi rechts in die Pampa) Richtung Koupia Ambelakia 2 wie immer für uns alleine das beste Eis der Stadt schmeckt am Meer mit Blick auf Monamvasia besonders lecker schön Wetter mit leichter Brise, lädt ein zur Gartenpflege
Maus auf das Foto für Beschreibung - Mausklick ist Foto Ansicht in Groß auf neuer Seite - danach den neuen Tab einfach schließen
diese Fotos werden regelmäßig ergänzt & ausgetauscht

      Blog zum Urlaub und etwas Werkeln vom 08. bis 25. Juli (inkl. Fahrt) in  Nomia  - Monemvasia auf Kadowlos      

Mittwoch - 19. 07.  2017     " to-do Punkte werden weniger ... nach dem an Tag 9 mehr und
mehr erledigt ist. Wohnbereich nun fix fertig, umgestellt, gereinigt, ausprobiert, Wir beginnen mit Räumen 
und mit den letzten Kleiniigkeiten des diesmaligen Aufenthaltes. Am Abend besuchen wir mit unseren Freunden
den Hafen Gefira vor dem Fels Monemvasia und gönnen uns das beste Eis und ein paar Gläschen Wein ...... jammas

Probeliegen ... noch ein paar Kissen müssen besorgt werden Blick vom Hafen auf den Felsen Monemvasia der neue Hafen Gefira / Monemvasia  beliebtes Ziel zu Wasser und zu Land "Monemvasia" Abendstimmung im Hafen von Gefira / Monemvasia
Maus auf das Foto für Beschreibung - Mausklick ist Foto Ansicht in Groß auf neuer Seite - danach den neuen Tab einfach schließen
  

Dienstag - 18. 07.  2017     " schönes Wetter, leichte Brise, nicht so heiß ... war es am Tag 8.
... so konnten wir mit Basteln den Tag füllen. Durch den Regen war der Boden weich, unwichtiges Gras und Kraut
konnte so vor allem an den Baumscheiben gezogen werden. Aus den gestrigen Vorbereitungen entwickelte sich im
Laufe des Tages das erste Stück der Schlafcouch für den Wohnbereich. Giannis kam heut wegen dem Hauswassererk.
M
orgen sagt er uns Bescheid ob er es reparieren kann und wann es montiert wird. Gemeindewasser war heut wieder weg.

die ersten Teile aus der Kadowlos Schreinerei :) schön mit leichter Brise lädt ein zur Gartenpflege nach dem Regen geht das Unkraut zupfen wie am Schnürchen das wird doch .... ein Teil der Schlafcouch entsteht die fertige Schlafcouch im Wohnbereich

Montag - 17. 07.  2017     " Gewitter bringt 3,5 ltr. pro m² Regenwasser ... weil an Tag 7 am Morgen (aussergewöhnlich
für diese Jahreszeit)
ein Gewitter kam, das richtig fest und viel Regen brachte. Wir konnten grad noch rechtzeitig alle Fenster und

Türen schließen. So sind alle unsere Wasserspeicher wieder voll. Das Gemeindewasser lief erst wieder am Abend. Jetzt warten
wir auf Giannis, er schaut nach dem Hauswasserwerk. Wäre cool, wenn wir dies zum Laufen bekommt. Steht noch im Hänger.
Nach den Aufräumarbeiten des  Gewitters war Beet- & Pflanzenpflege, sowie Möbelbau Vorbereitung für den Wohnbereich
auf dem Plan. Immer wieder begann es zu Regnen, doch es kam nicht mehr viel. Am Abend erlebten wir ein tolles Wolkenspiel:

 und so sieht es am Montagmorgen nach dem Gewitter aus. Mehr als genug Wasser für die Pflanzen Holz für den Möbelbau im Wohnbereich wird entladen.  Sonnenuntergang einmal anders

Sonnenuntergang einmal anders beängstigend und gewaltiger Himmel in der Schreinerei brennt noch Licht

Sonntag - 16. 07.  2017     " Wasser das Thema ... an Tag 6 und Fertigstellung aller Moskitonetze.
Bis zum Abend waren alle Türen und Fenster mit Insektenschutzgittern geschützt. Gut zu öffnen und zu schließen.
Unser neues Schuhregal holten wir aus der Apotheki, reinigten es und stellten es an seinem endgültigen Platz auf.
Schon seit gestern fließt kein Wasser mehr aus der Gemeiindewasserleitung. Bis auf das heiße Wasser aus der
Solaranlage, funktioniert alles bestens. Mit ein klein wenig Druck haben wir auch dies bald im Griff. Dazu steht auf
dem Trailer ein Hauswasserwerk welches wir mitgebracht haben, aber noch repariert und installiert werden muss.

der Schuhschrank  das warme Wasser zum Spülen und Putzen braucht etwas mehr Druck. Die Dusche funktioniert jedoch einwandfrei  das Hauswasserwerk von 20 bis 150 ltr pro minute und bis zu 6 Bar Druck .... das genügt wenn es repariert ist
 

Samstag - 15. 07.  2017     " Feinarbeit & Insektenschutz... Tag 5 war dazu da, weitere Sachen
fertigzustellen. Arbeitsplatte der Küche erhielt die Endversiegelung, Zeitschaltuhren für Baum- & Pflanzen Bewässerung,
weitere Aussenwasserhähne installiert und angeschlossen, und die letzten notwendigen Insektenschutznetzen zusammen gebaut,
damit die Türen im kleinen Schlafzimmer, Atelier und Wohnzimmer geschützt sind. Am Abend kam kein Wasser mehr aus der
Wasserversorgung der Gemeinde. so konnten wir testen, wie unsere Wasserversorgung über die eigenen Zisternen funktioniert.
 Zischendurch besuchten wir Monemvasia, besorgten Kleinigkeiten und genossen die Stimmung und das beste Eis der Stadt am Strand.

das beste Eis der Stadt schmeckt am Meer mit Blick auf Monamvasia besonders lecker "Minuten genau" können alle Bewässerungsschläuche gesteuert werden 10.000 ltr Wasservorrat ... ohne Pumpe ohne Strom ... funktioniert bestens "der letzte Schliff" und fertige Versiegelung der Küchenarbeitsplatte "damit die Tierchen draussen bleiben", die mehr als 4 Beine haben
 

Freitag - 14. 07.  2017     " für Frühaufsteher & Warmduscher... Tag 4; sunrise 06:30 Uhr OESZ

Nomia, 14. Juli 2017 - sunrise 06:30 h OESZ  Nomia, 14. Juli 2017 - sunrise 06:30 h OESZ  Nomia, 14. Juli 2017 - sunrise 06:30 h OESZ
ansonst; vielerlei Kleinigkeiten standen an Tag 4 auf dem Plan. Das meiste heute hatte mit Wasser zu tun. Einen 
Bewässerungsschlauch mussten wir umbauen, da nicht korrekt und sparsam das Wasser zu den Pflanzen kam.
Zwei Aussenwasserhähne montiert, eine Schaltuhr an endgültige Stellung versetzt, sowie die geliebte Aussen-
dusche für die Sommerzeit Einstzbereit fertig gestellt. Gegen Abend ging es noch an unseren Lieblingsstrand ....

Ambelakia 2 wie immer für uns alleine warm wie in der Badewanne Ambelakia 2 wie immer für uns alleine Ambelakia 2 wie immer für uns alleine

die Sonne geht unter, wir genießen die Abendstimmung am Meer Sami bewacht das Duschen vor der Aussendusche in der Steinmauer die Aussendusche in der Steinmauer ist etwas ganz besonderes kali nichta ..... gute Nacht

Donnerstag - 13. 07.  2017     " die Hitze richtig nutzen - Bürotag mit Ausflug... an Tag 3
fast alle noch anstehenden Büroarbeiten konnten wir erledigen. Die Klimaanlage funktioniert astrein. Ist gar
nicht so gut, wenn man sich daran gewöhnt. Hier ist es im Juli einfach so warm. Damit kann man Leben .....
Am Abend fuhren wir am Baumarkt vorbei (Wasseruhr und Batterien) und danach ging es hoch in die Berge.
Taverne Restaurant "Dreifuß" war unser Ziel. Sehr empfehlenswert in einem Dorf mit einer Handvoll Häuser.
Für leidenschaftliche Fahrer, eine atembaraubende Strecke. Manne auf der Rückfahrt: "do darfst net bsoffa sei"

man hat den Eindruck, man ist abseits aller Zivilisation (ab Molaoi rechts in die Pampa) Richtung Koupia AUDI Quattro fahren, mach Manne leidenschaftlich Spass man hat den Eindruck, man ist abseits aller Zivilisation (ab Molaoi rechts in die Pampa) Richtung Koupia man hat den Eindruck, man ist abseits aller Zivilisation (ab Molaoi rechts in die Pampa) Richtung Koupia

oben (auf 550 mtr ÜNN) angekommen, eröffnet sich der Blick auf die Hochebene bei Koupia Die Taverne Restaurant "Dreifuß" in Koupia Die Taverne Restaurant "Dreifuß" in Koupia Die Taverne Restaurant "Dreifuß" in Koupia

Mittwoch - 12. 07.  2017     " die Hitzewelle 2 in Griechenlands... sorgt an Tag 2 nach Ankunft für einen Tag der Ruhe.
Die Steine sind so heiß, da können nicht mal die Hunde raus, so verbringen wir einen Tag in Ruhe im Haus, beim Lesen,
wichtige Arbeiten des Hofbüros am PC & Telefonate erledigen sowie schauen, dass die Ventilatoren der Klimaanlage laufen 

Temperaturen:
18:00 h = Luft im Schatten 37°C / Wind 40°C / Sonne direkt über 50°C - Manne: "do kosch draussa wirklich nix macha"
nach Sonnenuntergang:

21:30 h = Temperatur 30°C / Wind 33°C / im Haus 28°C / im Schlafzimmer 23°C - Manne: "jetzt duscha ond a kalts Bier"

es ist jetzt gleich 19:00h - die Sonne brennt immer noch, das Thermometer in der Sonne steht über 50°C - Im Haus haben wir angenehme 25°C dank Klimaanlage ...... schlau war Manne mal wieder, mit guter Voraussicht !!
 

Dienstag - 11. 07.  2017     " die neue Klimaanlage ... Tag 1 nach Ankunft gestaltet sich gleich
"Abwechslungsreich". Nach gutem Kaffee in der Morgensonne, das "eine und andere" an den richtigen Platz gebracht,
kamen Otti und Hartmut auf ein Schwätzle bei frischer Melone. Während dessen wurden die Teile unserer ersten 
Klimaanlage des Lebens angeliefert. Um 13:30 h, die Monteure kommen, den richtigen Platz festlegen und installiet.
Schlafzimmer wieder umräumen, putzen, gleich die Klamotten vom Winter verräumen und Kühlen im Testlauf. Am Abend
fahren wir zu Otti & Hartmut, laden den Trail
er aus, Essen gemütlich miteinander zu Abend und trinken lecker grischischen Wein.

im Schlafzimmer entsteht der Wanddurchbruch und die Konsole  "Fachsimpeln" (Gespräch unter Fachleuten) Lefteris und Manne ;-)  unsere fleißigen und zuverlässigen Handwerker in Greece !!!!!

der Converter hängt  Manne schaut genau hin, die nächste Klimaanlage (vorgeschrieben sind zwei) montieren wir selbst  das Innenteil der Klimaanlage hängt, läuft und kühlt fantastisch
Maus auf das Foto für Beschreibung - Mausklick ist Foto Ansicht in Groß auf neuer Seite - danach den neuen Tab einfach schließen

Samstag   08.  bis Montag  11. 07.  2017     " da sind wir wieder, wellcome in    " ... nach einer absolut ruhigen Fahrt,
ausser am Fernpass mit etwas Stau, lief alles nach Plan. Wir machten sogar zwei Schlafpausen, sind entspannt am Hafen in
Bari angekommen und konnten direkt aufs Schiff, welches bis auf den letzten Stellplatz für LKW´s ausgebucht war. Die Sonne,
und Hitze hinderten uns, am gewohnten Platz zu sitzen. (Abfahrt 14 h) ... so durften wir am Deck im Schatten dem lauten Gerede der
LKW-Fahrer lauschen, was der atembaraubende Sonnenuntergang locker wett machte. In Iguminitsa gingen 2/3 der Fahrgäste von Bord,
so konnten wir an unseren gewohnten Schlafplatz auf dem oberen Sonnendeck umziehen. Dort schliefen wir schnell und so tief, dass wir die
Ankunft um 7h in Patra verpennten und persönlich geweckt wurden. Das war nicht weiter schlimm .. Endstation und ganz hinten geparkt .. 

Die Fahrt Patra nach Korinth, war ein Traum, (130 km Autobahn fertig) wir benötigten nur eine gute Stunde. Ebenso dann nach Tripoli,
an Sparta vorbei (auch hier ist die neue Autobahn und Umgehung Sparti fertig) benötigten wir nur noch die Hälfte der gewohnten Zeit.
Ab 12h ging das Thermometer über 38°, gut dass wir Kühlung für die Hunde ins Heck des Autos legten. Da wir bei LIDL HELLAS in Scala
einen 
guten Schattenplatz bekamen, konnten wir den Motor kühlen lassen und gleich unseren notwendigen Grundeinkauf erledigen.
Am Haus waren wir bereits gegen 14 h auf Kadowlos in Nomia sehr gut angekommen und erlebten einen schönen Tagesausklang.
Der Abend ging bei einem vegetarischen Festessen in unserer Stamm-Taverne in Monemvasia zu Ende und wir danach ins "warme" Bett.

 
im Mondschein begegnet / auf der Fahrt nach Bari, hier nach Bologna in Italien  wir sind gut 2 Stunden vor Abfahrt der Fähre Bari / Patra (Superfast 1) angekommen und erhielten einen guten Platz oben ganz hinten  im Schatten auf dem untersten Deck warten wir bis wir in Iguminitsa auf das obere sundeck umziehen können  unteres Deck vor der Rezeption vor dem Sonnenuntergang  Italien im Heck, bescherte uns einen atemberaubenden Sonnenuntergang zwischen Bari und Iguminitsa

atemberaubender Sonnenuntergang zwischen Bari und Iguminitsa  atemberaubender Sonnenuntergang zwischen Bari und Iguminitsa  atemberaubender Sonnenuntergang zwischen Bari und Iguminitsa

7:30 h - Hunde Gassi führen, Kaffee trinken, Gepäck anständig verstauen direkt am Hafen in Patra  den Beiden macht die Fahrt auf dem Schiff eher Spass als Last  direkt auf der Strecke, ein für uns gewohnter "Laden"

bei fast 40° den Motor kühlen, Hunde dahinter auf Naturboden pinkeln lassen und Auto und Trailer voll laden  nach Ausladen und Einräumen .... ein entspannter Blick am Abend zum Meer  Blick hinter dem Haus in die Berge ... sunset in Nomia 
Maus auf das Foto für Beschreibung - Mausklick ist Foto Ansicht in Groß auf neuer Seite - danach den neuen Tab einfach schließen
 

Samstag  01:30 MEZ  - 08. 07.  2017     " bald geht´s los nach  " ... fertig gepackt, geladen und gut gerüstet für
Hund und Mensch. Wir starten heute in Richtung Griechenkand. Haben immer noch kein Smartphone und können
hier erst wieder berichten, wenn wir einen Laptop und Internetverbindung haben. Unser Haus hier im Allgäu und
der Hof wie auch die Pferde werden von Suzann, Nicola & Theresa (Bufdis) bewohnt, versorgt und gehütet !!

  03.07. heute hat es nochmals geregnet, Hänger und Dachbox warten auf das Beladen  Schlauch für kalte Luft ins Heck zu den Hunden  Sonnen- & Hitzeschutz für die Hunde im Heck unseres "Kombis"  unsere Olive in der Abendsonne, sie steht vor dem Haus im Allgäu  Ready for the start - the last sunset in the Allgäu  
 

Freitag  10:30 MEZ  - 07. 07.  2017     " Countdown & Vorbereitungen laufen " ... nach dem 40 Tonnen
Heu für die Pferde gemacht sind, wichtige Arbeiten soweit erledigt und nach 5 Tagen eine große Schulklasse bespaßt &
versorgt wurde, gehen die Vorbereitungen für die Fahrt am morgigen Samstag in den Endspurt. Heut montieren wir den
Schlauch der Klimaanlage für die Fahrt, an den Platz der beiden Hunde, denn es wird heiß auf der Fahrt.
Auf dem Hänger ist eine Hauswasseranlage sowie das Gepäck unserer Freunde und deren Kids aus dem Kinderheim,
da deren Auto mit kapitalem Getriebeschaden hier in Memmingen stehen geblieben ist. Jetzt kommt die
Dachbox aufs Auto, und das restliche Gepäck und das Büro ins Auto. Noch haben wir Zeit, fahren
morgen Vormittag 

22. Juni - wir bringen eine gute Heuernte nach Hause  auch noch wichtig vor dem Urlaub, den Mist raus auf die Miete bringen   Umladen - Nissan bleibt nach 30 Jahren mit Getriebeschaden stehen  geschafft - Schulklasse mit 32 Kids bei der Abreise Freitag 07.07.17

      Arbeitswoche "Mähen und Moskitonetzte" vom 13. bis 21. Mai (inkl. Fahrt) in Nomia - Monemvasia auf Kadowlos      

Eintrag  Montag 15:00 -> vom Sonntag 21. 05.  2017   |   23:50  MESZ   " erste Fahrt alleine endet am Sonntagabend gut " ... und  
eigentlich ging es ratz fatz. Abfahrt Nomia Samstag 11:30h - Ankunft Patra 16:20h - Schiff verlässt pünktlich um 18:00h den Hafen von Patra bei
herrlicher Sonne  und angenehmer Temperatur. Auf die Minute Ankunft Igouminitsa 23:58h - Abfahrt dort Sonntag 00:45h bei sternklarem Himmel
und warm - dann 05:20h die erste Dusche, kalt stürmisch, vorbei an einem Gewitter, so wurde ich aus dem Schlaf gerissen - dann geht´s weiter
von einem Regenguss durch den anderen bis um 08:50h die Wolken lichter werden und es aufhört zu Regnen. Alles ist patsch nass, Schlafsack,
Liege, Hund, Klamotten, Mann oh man..... in Bari trotzdem wieder Minuten exakte Ankunft Sonntag 09:30h MEZ - gut gemacht Crew. Danke.
In Bari dann war Kontrolletti hoch 1.000 - samt Papiere  für den Sam .... vom Zoll über Polizia und Militär alles war Vorort .... aber alles gut,
Abfahrt aus dem Hafen Bari in Richtung Allgäu gegen 11:00h und gute zwölfeinhalb Std. später gute sichere Ankunft nach 1.256 km in Haslach.

in der Abendsonne - Abschied von Griechenland an der Küste Patraikos Kolpos entlang   Blick von "meiner" Terrasse auf das LKW Deck, rechts mein AUDI :)  Zwischenstation, um Mitternacht am Hafen von Igouminitsa  um 05:20h wir durchfahren ein Gewitter

"selfi" ich bin selbst über mich erstaunt - bei dem Scheiss noch Lachen können - unglaublich  und durch den nächsten Regenguss, inzwischen ist alles Nass  selbst unten, wos überdacht ist, läuft das Wasser am Boden entlang  grau in grau .... Ankunft in Bari IT um 09:30h

 mit Sitzheizung später unterwegs von Bari nach Pescara (die Flecken im Bild sind noch von den Regenschauern auf dem Schiff) Stunden später in Bologna auf der Rückfahrt wieder Sonne und warm  Sonnenuntergang auf der Brennerautobahn - je weiter nördlich um so wärmer wurde es  Montag morgens, Dachbox runter, AUDI innen sauber machen beendet diese Reise
Maus auf das Foto für Beschreibung - Mausklick ist Foto Ansicht in Groß auf neuer Seite - danach den neuen Tab einfach schließen

Eintrag  Samstag  20. 05.  2017   |   00.45  OESZ   " wenn es am schönsten ist " ... soll man aufhören. Das passt so wunderbar
zum letzten Tag in Nomia, Laconia. Seit Freitag 23:59h sind die Streiks beendet, so kann ich Samstag Abend 18:00h von Patra mit der
Fähre nach Bari starten.  "Der Sommer kann kommen" ... wäre auch eine Überschrift für Freitag gewesen. Alles ist fertig, alles gemäht,
alle Bewässerungsuhren laufen, die Schläuche kontrolliert und das Moskitonetz im Schlafzimmer montiert. Am Abend konnte ich schon
die ersten Sachem packen und Laden. Wäsche ist gewaschen, Kühlbox vorbereitet, der Feta bestellt ........ schade eigentlich
aber gut und OK .. morgen geht es zurück, auch darauf freu ich mich ! Doch zuvor noch die schönsten Fotos von Freitag 19. Mai:

schon früh war heut Sommer pur, mit leichter Briese vor Mittag, konnte die Motorsense eingepackt werden ... hab fertig Rundgang über das Grundstück, hier die Obstbaum Terrasse nun sieht man Silkes Mega-Treppe auch wieder

Farben des Sommers Silkes Treppe beim Parkplatz ein paar Farbtupfer hab ich nicht weggemäht :) Blick nach Nomia und zum Meer

ein Schiff wird kommen an der Küchen Terrasse Moskito-NetzTür am Schlafzimmer bestens belüftetes Schlafzimmer, gerichtet für den kommenden Sommer ein Traum

Kirche in Nomia eine Bougainvillea in Nomia .... typisch für Griechenland Feierabend ..... Bier zum Sonnenuntergang für mich der letzte sunset für diesen Moment in Griechenland am Freitag 19.05.2017
Maus auf das Foto für Beschreibung - Mausklick ist Foto Ansicht in Groß auf neuer Seite - danach den neuen Tab einfach schließen

Blick am Nachmittag auf das gerichtete Grundstück "Kadowlos"

 

Eintrag  Donnerstag  18. 05.  2017   |   23.30  OESZ   " the same procedure as yesterday " ... nur weniger Aussen-Fotos.
Nun fehlt noch eine Terrasse; dann hab ich alle geschafft ...... puhhh. Heut Nachmittag ist es richtig frisch geworden und hat nochmals
ein klein wenig geregnet. Am Abend erfuhr ich, alle Seeleute streiken (mal wieder) - der Streik geht bis Freitag - Abend. Derzeit eine große 
Katastrophe in ganz Griechenland !! Wird der Streik verlängert, kann ich Samstag nicht zurück fahren    Daumen drücken, ich muss zum Hof,
am Montag arbeiten und am Abend unbedingt auf die Gemeinderatsitzung ... wenn das mal gut geht! Moskitonetz 3 für Schlafraum-Tür auch fertig.

"Selfi" ... man(ne) at work :) 18:30 h   18:40 OEZ am 18.05.17 Blick zum Meer nach dem Regen (Tropfen auf den heissen Stein)  Moskitonetz für die Schlafraum Tür - Aluminium Bausatz für nur 65,- €uro (andere geben 500,- aus und sind unzufrieden - wir haben dicht und die Plagegeister draussen)  morgen noch dran schrauben ... fertig und happy

Eintrag  Mittwoch  17. 05.  2017   |   23.00  OESZ   " was für ein Tag " ... geht nun zu Ende. Nach fast 11 Std. Basteln stelle
ich gern die Bilder von heute ein. Zum sunrise war ich noch nicht ganz wach, aber kurz danach und dann continuous .... nun hab ich 8 von
12 Terrassen inkl. Enfahrt und Garten gemäht. Nachmittags begann es zu Tröpfeln ... auf heißen Stein. Mit richtig Regen war das nix. Morgen
könnte es nochmals ..... dafür ist nun ums Haus rum alles picko-bello, gemäht, gekehrt und so ... und ein weiters Moskitonetz montierte ich in
der Regenpause auch, so sind nun alle Fenster dicht !!! Neue Bewässerungsuhr läuft ebenso und nun ... Gute Nacht, ich bin jetzt müde .....

etwas zu spät erwacht .... aber immerhin  auch hier gibt es Qualität aus Ulm an der Donau, meiner Geburtsstadt (MEZ Montage & Programmierung fertig 08:36)  morgendlicher Rundgang ob alles sauber gemäht ist :) die Obstbaum Terrasse   fleißige Hornisse während des Rundgangs  ich glaube die Oliven Ernte 2017 wird spitze

wunderschön, was die Natur überall zaubert  der ist mir nun wirklich ins Auge gestochen (ca. 5 cm lang !!)  Regenpause macht Moskitonetz  nun kann das Wohnzimmer Fenster bei jeder Zeit geöffnet werden und die Plagegeister bleiben draussen  sitzt passt wackelt und hat KEINE Luft - Moskitonetz mit Aluprofil Rahmen

sunset am 17. 05. 2017  sunset am 17. 05. 2017  gute Nacht liebes Nomia, bis morgen :)
Maus auf das Foto für Beschreibung - Mausklick ist Foto Ansicht in Groß auf neuer Seite - danach den neuen Tab einfach schließen

Eintrag  Dienstag  16. 05.  2017   |   13.15  OESZ   " Sonne hat heut Pause " ... Nach dem sunrise heute früh (5:30 MEZ) legte
ich mich 
nochmals Schlafen. Nun kann ich, nachdem die wichtigen Büroarbeiten, Emails und Telefonate beantwortet und erledigt sind,
in die schöne Machiá um die Chórta zu mähen.  Davor aber noch ein paar Bilder die mir bis jetzt, heute ins Auge gestochen sind.

sunrise 06:38 OEZ (05:38 MEZ)  Hurra - unser Aprikosenbaum trägt das erste mal Früchte  ich mag es gar nicht weg mähen ...... die chórta in der Machiá  in der Machiá ..... wunderschön mit dem richtigen Blickwinkel und Liebe zur Natur

Nachtrag  16.05.17   |  20.10  OESZ   " Hurra es Regnet " ... und diese Aussage von mir  
Konnte heute 3 von 12 Terrassen (plus Einfahrt und Garten) mähen, dann begann es leicht zu Regnen. Als ich
daraufhin meine Einkäufe erledigte nahm ich freudig entgegen, dass sich alle freuen und hoffen, dass es heute
Nacht und maybe morgen noch mehr regnen soll. Ich drück die Daumen und mach mir nun was zu Essen. Bis morgen wieder ...

es tröpfelt mehr als Regen ...

Eintrag  Montag  15. 05.  2017   |   23.20  OESZ   " from sunrise to sunset " ... war der Tag ein Erlebnis.
gut dass ich hier bin. Ich kann meine körperliche Entspannung hören .... nicht alles was ich mir für Tag 1 vorgenommen hatte, aber
vieles & dafür anderes ist erledigt und einfach mal in der Sonne sitzen hat gut getan. Was für eine Ruhe hier, was für ein herrliches
ruhiges, warmes und entschleunigtes Dasein. .....  zuerst die Blumen, Bäume und die Chórta .....

auch die Chórta hat Ihrem Reiz  chórta "Meterhoch"  einer der Feigenbäume  sie blühen nur für kurze Zeit die .......

..... dann die heutigen Basteleien und das Tagesende .... nun geh ich duschen und dann schlafen :) ... Morgen ist ein neuer Tag

erstes kleines Stück die chórta entfernt  Bausatz eines stabilen Moskitonetzes  fertiges Fenster der Küche ... nun fehlt nur noch der Fensterladen  Fenster in der Küche - Geschlossen für fliegende und krabbelnde Taugenichtse :)

Feierabend-Bier und Leckeres für Sam ... ich dachte ich hab ein Lächeln im Gesicht  dieser sunset beendet meinen Tag  dieser sunset beendet meinen Tag

Eintrag  Montag  15. 05.  2017   |   11.30  OESZ   " zum Sonnenaufgang kurz Augen auf " ... danach weiter schlafen.
Nun bin ich wach & ausgeruht und werde, nachdem diese Bilder eingestellt sind,
 gleich am kleinen Bereich vor dem Haus
das hohe Gras mähen. Sam´s Leine verheddert sich die ganze Zeit. Dann werden die zwei Moskitonetze an Wohnzimmer- und
Küchenfenster montiert. Eine Bewässerungsuhr muss auch noch besorgt und austauscht werden. Ist so wunderschön hier !!!  

sunrise 15. Mai um 06:10 OEZ (05:10 MEZ)  sunrise 15. Mai um 06:11 OEZ (05:11 MEZ)  sunrise 15. Mai um 06:12 OEZ (05:12 MEZ)
Maus auf das Foto für Beschreibung - Mausklick ist Foto Ansicht in Groß auf neuer Seite - danach neue Seite einfach schließen

Sonntag  14. 05.  2017   " A N G E K O M M E N " ... bin ich am Nachmittag gegen 16:30 h
Die Fahrt 1.600 km Strasse plus 600 km Schiff, war anstregend so alleine. (trotzdem wieder mir herrlichen Eindrücken).
Als ich schon im kleinen Supermarkt in Nomia so freundlich empfangen wurde, und dann mit Sam über das Grundstück
gewandert bin, wurde es mir warm ums Herz. Bin völlig erschöpft aber mit gutem Körpergefühl, recht früh ins Bett gefallen :)

"Selfi" während der Fahrt durch Italien. Silke fehlt mir  Bari IT - nicht alle wartenden LKW konnten an Deck, so viele waren es  bei der Abfahrt aus Bari - Beeindruckend  nach Igouminitsa ist die Fähre nur noch ein Drittel voll.   Sunrise nach Igouminitsa - Sam und ich sind alleine auf dem sundeck der Superfast II

mein Land, meine Sonne, meine Liebe, meine Terrasse an Deck der Superfast II Piräus der Rederei Superfast-ANEK Line  nach Igouminitsa bin wieder eingeschlafen - das war der Blick beim Erwachen aus dem Schlafsack  nach der Ankunft in Patra (pünktlich auf die Minute)  gemütlich sparsam und vor allem warm ..... auf dem Weg von Sparta nach Molaoi

obwohl es kaum geregnet hat, werde ich mit Blumen empfangen  sunset von der Wohnzimmer-Terrasse

Eintrag  Sonntag   07. Mai 2017  |  19:30  MESZ   " die Sonne geht auf " ...  und gibt auch bei uns im Allgäu
wunderschöne Augenblicke. Das war für unseren Gemütszustand derzeit überaus wichtig. Der Countdown läuft; haben noch
viel Arbeit bis kommenden Freitag. Nur noch 5 Tage, dann fährt "Sam und Manne" für eine Woche nach Nomia. Die Tickets sind
da, die Superfast II wartet nicht, sondern hat in Bari am Samstag um 19:30h departure und am Sonntag 13:00 arraivals in Patra
Schlafe an Deck und stelle ab Sonntagabend 14. 05. wieder Live Bilder vom Wonnemonat Mai aus Nomia, Lakonia, Griechenland, hier ein. 
 
Silke ist mit und bei Ihrem Sohn Jaro in dieser Woche unterwegs und leider nicht mit in Noma dabei. Manne fährt erstmals alleine :( 

Haslach, Samstag 05:00h am 06. Mai 2017 © Manfred Laib Haslach, Samstag 05:00h am 06. Mai 2017 © Manfred Laib   Haslach, Samstag 05:02h am 06. Mai 2017 © Manfred Laib   Haslach, Samstag 05:03h am 06. Mai 2017 © Manfred Laib   Treue zahlt sich aus. Hin und zurück für Auto, Mensch und Hund, für nur 124,- € (62,- € pro Fahrt)

     Rück den Frühling raus Du Sau     

Eintrag  Mittwoch   26. April 2017  |  11:30  MESZ   " Himmel, Arsch & Zwirn " ...  jetzt kommts fett;
Für die Natur war der ganztägige Regen gestern und seit vergangene Nacht, die Nässe des Schnee ein großer
Segen, die Kälte, die bis unter den Gefrierpunkt geht, ist alles andere als gut für Natur, die Bäume, Pflanzen und auch

für unsere Heuwiesen ...... bis Sonntag wird es so bleiben. Jetzt schon wird gewarnt vor Schneebruch, denn die Äste
und ganze Bäume, brechen unter der enormen Last des schweren nassen Schnee zusammen ..... auf und ab im April

 Schneelast Schneebruch Ende April  es macht nicht wirklich Spass ....    so ein Hundswetter

"Leo" patsch nass "lass mich rein"  nasser schwerer Papp-Schnee soweit das Auge sehen kann  heute früh, der erste Blick aus dem Schlafzimmer  0°C direkt am Haus, auf den Wiesen und im Wald ist es noch kälter

" der Unterschied " ... Fotos eben von unseren Nachbarn: Sonne pur, angenehm um die 20°C

  webcam Lefteris  in Nachbars Garten bei Otti und Hartmut
Maus auf das Foto für Beschreibung - Mausklick ist Foto Ansicht in Groß auf neuer Seite - danach den neuen Tab einfach schließen

 In Nomia Griechenland hat es endlich wieder geregnet. über 3,4 ltr/m²  Hurra
und auch dort war es die vergangenen Tage a.... kalt bei weit unter 10° ..... nur noch 19 Tage  

Eintrag  Dienstag   18. April 2017  |  10:00  MESZ   " Kalimera - der diesjährige Winter lässt uns nicht in Ruhe " ...
So geht es nun schon seit Ende Oktober 16 - ein Auf und ein Ab. Die Monate Dez 16, und Februar-März 17 selbst im schönen
Griechenland haben uns mit Kälte, Sturm und viel kaltem Nass geplagt. so gehts grad hier weiter. nach 6 Monaten haben wir genug !!

 Frost und Schnee am 18. April 2017  Frost und Schnee am 18. April 2017  Frost und Schnee am 18. April 2017



 Wir wünschen all unseren Freunden Frohe Ostern, Gesundheit und Frieden für alle Menschen
We wish all our friends Happy Easter, health and peace for all people
Ευχόμαστε σε όλους τους φίλους μας Καλό Πάσχα, υγεία και ειρήνη για όλους τους ανθρώπους


     Hurra die nächsten Termine stehen fest      

Eintrag  Montag   12. April 2017  |  13:00  MESZ   " zu wissen was & wann, tut einfach gut " ...
Im Mai von 13. bis 21. zur Grundstückspflege mit Fahrt Bari - Iguminitsa (ohne Trailer) und
im Juli von 08. bis 23. mit Fahrt Bari-Patra (mit Trailer) zur Erholung, sind wir wieder auf Kadowlos 
 
 
Zu diesen Terminen schreiben wir wieder auf diesem Blog
über Fahrt und Erlebnisse. In der Zwischenzeit
wenn es von Lefteris neue Fotos von Haus, Grundstück und Umgebung gibt, stellen wir diese hier online
ebenso besondere Bilder aus unserem Leben und Arbeiten in Deutschland. Es ist ja unser Tagebuch :)
 
INFO INFO:   Ab Montag 23. Juli kann das Ferienhaus am Meer noch gemietet werden. Alle Infos dazu  hier   

  sunrise 10.04.2017 © Lefteris Delastik  sunrise 10.04.2017 © Lefteris Delastik  sunrise 10.04.2017 © Lefteris Delastik

      Aufenthalt Winter-Frühling 17 - Hurra Hurraaaaa ... wir waren 2 Monate in Nomia - Monemvasiaaaaa      

gif datei aus google - Facebook

Eintrag  Freitag   31. März 2017  |  13:00  MESZ   " Tja .... da sind wir nun wieder " ...
Sind heute Morgen 04:01h in Haslach gut und gesund angekommen. Das erstemal fuhren wir mit der Fähre von Patras nach Ancona.
Dies erspart zwar 460 Kilometer Italienische Autobahn, 40,- € Maut und Kraftstoff. Aber die Zeiten; Abfahrt in Patras, 17:30h (auf dem
Schiff waren wir um 16:00h) und Ankunft in Ancona 16:30h (bis wir vom Schiff waren, zeigte die Uhr allerdings schon nach 18:00h),
brachten unsere gewohnte Heimfahrt ganz schön durcheinander. Gesamt waren wir auf dieser Strecke, 26 Stunden auf dem Schiff.
Die gewohnte Strecke Patra -Bari spart fast 10 Stunden Zeit auf dem Schiff (gut für uns und gut für die Hunde) und wir sind schon
längst weit an Ancona vorbei auf dem Heimweg, bis wir überhaupt bei Ancona auf der Bahn waren. Vorteil, dieses Schiff ist oben an Deck
mit einer Glasfront geschlossen, was sich positiv auswirkt, wenn man an Deck schläft. Dies wird jedoch im Sommer, wenn viel mehr Gäste 
an Bord sind, wahrscheinlich kein Vorteil mehr sein, zumal sich ganz in der Nähe unseres Schlafplatzes, zwei Pools und eine Bar befinden.
Dies alles brauchen wir nicht, da wir nur eine Überfahrt und keine Kreuzfahrt machen wollen. Fazit: nächstes mal wieder Patra-Bari.
Alles andere lief wie gewohnt super, der Quattro tuckert mit dem Trailer am Haken, im Schnitt bei gut 100 km seine Strecke in aller Ruhe,
obwohl der obere Turboschlauch gerissen war.  (ist inzwischen repariert und ausgetauscht - jetzt zieht er wieder im Standgas :))
Wir freuen uns schon auf unsere nächste Fahrt, doch jetzt nun gilt erst für uns: die Arbeit ruft am Pfeifferhof. Dieser Hof wurde von unserer
Tochter Vera und den drei Bufdis während unserer Abwesenheit zu unser absoluten Begeisterung versorgt. Unser Ankommen war bei
Feuer im Kachelofen, kühlem Bier und Wein mit Salzbebäck und im Kühlschrank ein frischer Obstkuchen mit lieben Geburtstagswünschen,
eine wahre Freude. Vielen Dank an diese vier Frauen, nur durch Sie, war es uns möglich, überhaupt so lange in Nomia bleiben zu können.
sas epharisto - Vielen Dank - BRAVO - polý kalí douleiá - prima - sehr gute Arbeit

letzter Sonnenaufgang vor der Abfahrt in Nomia auf Kadowlos - Jassu Spiti, Jassu Hellas letzter Blick am Meer auf Monemvasia .... wir sind schon sehr traurig ! zwischen Sparti und Megalopouli ... auch hier sieht man noch Zeichen des vergangenen Winters da steht Sie und wartet auf uns, die Superfast XII Pyraeus, mit welcher wir noch nie gefahren sind

wir kommen drei Stockwerke tiefer wie der Meeresspiegel in den Bauch des Schiffes  wir fanden ein wunderbares Plätzchen für die Nacht und für den Tag bis Ancona  Sonnenuntergang zwischen Cesena und Bologna Italien

Orangen, Pomeranzen, Zitronen, Oliven, Olivenöl, Feta und Saganaki-Käse, sowie Motorsägen, Werzeug usw haben die Fahrt gut überstanden  Biozitronen von Jorgros für Saft, Marmelade und Kutáliá - das sind unsere Sonnen Griechenlands für "zu Hause" wobei wir gerade nachfühlen, WO unser Zuhause wirklich ist
Maus auf das Foto für Beschreibung, Mausklick ist Foto Ansicht in Groß auf neuer Seite, danach den neuen Tab einfach wieder schließen
Mouse on photo for description, mouse click = photo to enlarge
Ποντίκι στη φωτογραφία για την περιγραφή του, κάντε κλικ στο ποντίκι στη φωτογραφία για μεγέθυνση

  

Eintrag  Dienstag   28. März 2017  |  22:00  OESZ   " Meisterhaft nach Plan - flying Caravan " ...
Alles hat einmal ein Ende. Wir beenden unser Camperleben .... er geht und wir gehen morgen auch. Von 2014 bis 2016
war er uns ein angenehmes warmes Schlafzimmer und eine gute Wohnung mit kleiner Küche, WC und Waschgelegenheit,
während der Bauzeit unseres Hauses "Spiti Kadowlos. Nun haben wir unseren Camper an ganz liebe Griechen abgegeben.
Die sind wirklich überglücklich und begeistert von Ihrem Schnäppchen. Eine Hand wäscht die andere, wir freuen uns auch.
Für alle war es heute ein rießen Spektakel. Dies war aber von unseren griechischen Freunden mega gut geplant gut
bestens Vorbereitet und dann Meisterhaft
ohne irgendeinen Schaden anzurichten, locker flockig hochgehoben.
Silke und ich gingen etwas in uns und dann raus zum Verladen. Wir sind so gut wie startklar. Morgen 09:00h fahren wir los.
Bericht über die Rückreise gibt es dann am Freitag. Gute Reise - kalo taxidi und: ... wir kommen bald wieder ...

eine kleine Vorbereitung für den Kranwagen war notwendig ein SCANIA machts möglich die letzten Sekunden steht der Camper noch auf der unteren Terrasse Milimeterarbeit an den Oliven vorbei

mit dem Kran war es leicht den Camper eine Terrasse höher zu holen sieht man, wie happy alle sind "wenns klappt" noch gut verschnüren und so kommt kein Druck ans Dach wenn er angehoben wird - geniale Indee

gleich gehts los - Blick auf Nomia Laconia flying Caravan flying Caravan

flying Caravan Lefteris .... WO IST MEIN WOHNWAGEN ????? DA .... fährt er nun dahin

noch Aufräumen, Anhängen ... dann sind wir startklar
 

Eintrag  Montag   27. März 2017  |  11:00  OESZ   " Räumen Packen Laden - Nachdenken Warten " ...
So ein Scheiß mit der Uhr ...... nun muss ich den Therapeuten für nächste Woche in Deutschland bestellen.
Auto und Trailer sind frisch gewaschen, wir beginnen mit Aufräumen, Sortieren, Packen und dann Laden. Doch zuvor;
Wir warten noch (heute oder Morgen) auf das Abholen unseres Wohnwagens. Haben ihn verkauft ... hoffen es klappt noch
Dann gibt es spektakuläre Fotos ...... flying Caravan ... Momentan haben wir aber Sturm und schlechtes Wetter ... Abwarten

nun ist wieder Sommerzeit unsere Uhr hängt      die Zeit in Griechenland geht leider nun erstmal zu Ende :(
 

Eintrag  Samstag   25. März 2017  |  21:00  OEWZ   " heute sagt man: Ζήτω η 25η Μαρτίου - es lebe der 25. März 
Der Nationalfeiertag am 25.03. ist das Jubiläum, welches als der Beginn des Befreiungskampfes der Griechen
gegen die Türken 1821 angesehen wird. Irgendwie aktuell das Thema in Griechenland und Europa ???

gif datei aus google - Facebook

An diesem Feiertag machten wir alles sehr ruhig. Ich im Büro, Silke am Beet bei der Mauer, dann ausgiebiger Frühstücks-
brunch bis zum Kaffee am Nachmittag in der wunderbaren Sonne, so gut wie kein Wind .... Sommer pur für uns - herrlich.
Die vorletzte Bewässerungs-Ader später dann noch kontrolliert, ein Orangenbäumchen, unten auf einer Terrasse am Wald,
bekam eine Handbewässerung. Diese muss Lefteris 1-2 x wöchentlich manuell ein und ausschalten, wenn wir nicht da sind.
Und dann konnte ich mich einfach nicht mehr zurück halten, den schwarzen Dreck & Strassensalz noch vom Arlberg und der
langen Herfahrt, vom Auto mit so wenig wie möglich Wasser von Hand, 
herunter zu waschen. So dreckig kann man einfach
nicht durch 4 Länder Europas (GR-IT-A-D)  fahren. Morgen Abend kommt der Trailer dran, dann sind wir fertig zum Laden.

Frühstücksbrunch ... in der Sonne fast zu heiß, für mich grad recht :) Nachmittags immer noch gemütlich in der Sonne zum Kaffee am Abend als die Sonne verschwand wurden die Hunde wieder lebendig

schöne Abendstimmung zum Auto Putzen :)
 

Eintrag  Freitag   24. März 2017  |  21:30  OEWZ   " gute Nacht Tagebuch, liebe Grüße an Euch " ... Heute
war für uns Sommer mit sehr milden Temperaturen. Silke hat das Beet entlang der Mauer fertig gestellt. Ich saß derweil
am PC und erledigte geschäftliche Post und Telefonate ... Danach waren wir Marmeladegläser und Zachary (Zucker) besorgen.
Silke macht wieder Zitronen und Orangen Marmelade - so verdammt lecker. Nach dem Einkauf machten wir nen Spaziergang
mit den Hunden am Meer und waren anschließend wieder fleißig bei den Bäumen, dem letzten Bewässerungsschlauch und
verbrannten alles Schnittgut, was nichts für den Ofen taugt. Beim Bewässerungsschlauch legen, musste ich zwischen den
Steinen einen giftigen Skolopender - mit ca. 10 cm Länge erlegen ..... war spannend. Ich hab unbeschadet gewonnen :)

  Frühstückspause  der Granatapfelbaum ... auch er ist nun minimal an der Bewässerung  Skolopender, unbeschadet mit Wasserpumpenzange erlegt und anschließend im Feuer verbrannt
 

Eintrag  Donnerstag   23. März 2017  |  23:45  OEWZ   " das war ein sehr langer und sehr schöner Tag " ...  
Bereits um 06:30h schleicht Manne ums Haus, bald danach schleicht Silke und die Hunde um den Berg.
Und alle schauen dabei wieder einmal ganz ganz genau hin. Wir dürfen gerade das Paradies erleben ... Nach
der Morgenrunde machen wir den letzten Strang der neuen Bewässerung fertig und dann machen wir Groß-Putz, denn
heute kommen unsere Freunde Willy & Annelies das erstemal ins fertige Haus. Das wird gefeiert und unendlich beschenkt:

06:30h am 23. März 2017  06:32h am 23. März 2017  06:33h am 23. März 2017  06:35h am 23. März 2017

06:36h am 23. März 2017 Feige Lavendel Ginster vor dem Haus in der Morgensonne Lavendel überall Unterwegs: blühende Ginster es ist unglaublich .... den Namen wissen wir nicht

es ist unglaublich .... den Namen wissen wir nicht  Blick auf den Fels und das Kastro Monemvasia  Blick nach Südosten mit Elija aus Nomia  Blick nach Südosten mit Sam aus Patras

private Einweihungsfeier "der Knall"  Das Geschenk zur Einweihung: eine Teigschüssel auf Holz einer Großfamilie aus Aig. Stefanos wird bei uns einen absoluten Ehrenplatz erhalten  jede Sekunde nutzen wir bevor die Sonne untergeht, dann Essen wir Traditionelles im Haus und trinken guten Wein bis spät am Abend
 

Eintrag  Mittwoch   22. März 2017  |  21:00  OEWZ   " innen - aussen - Bitterorange Kutalia - Neró & Botanik " ...  
Neró ist Griechisch und bedeutet Wasser .... heute haben wir wieder ganz genau hingeschaut ... 
das war der Tag ..... mild, bedeckt, mal sonnig und genau richtig für die folgenen Basteleien innen und aussen:

heute morgen fertig geworden: Kutalia von der Bitterorange - griechische Spezialität .... mhhhh  Schwertlilie (weiße Wieseniris, White Swirl, Iris sibirica) .... wächst bei uns ohne Bewässerung wie Unkraut .... lächel, wir lieben es  Blümelein von Annelies die sich von ganz allein vermehren :) (Name derzeit noch unbekannt)  wilde gelbe Margariten (Leucanthemum)... es ist wirklich ein Paradies hier und Elija (hier geboren) die passt auf wie ein Wachhund

den Orangenbaum holen wir zum Haus - ein weiterer auf der unteren Terrasse muss sich nun ohne Bewässerung am Leben halten ... mal sehen ob ers Schafft  er bekommt ein richtig gutes Bett mit allem was das Baumherz begehrt  Wasser ist Leben, wertvoller wie Gold, deshalb wurde heute eine Zeitschaltuhr und ein Strang mit fast 100 Meter Bewässerunfleitung abgebaut - geschlossen  Stimmung zum Feierabend - Orangenbaum und wilder echter Lavendel (Lavandula)
 

Eintrag  Dienstag   21. März 2017  |  23:15  OEWZ   " Haus-Elektrisch-Abgeschlossen " ...  und weiteres von der to-do
Liste gestrichen. Alle Baumscheiben der Jungbäume firsch gemacht, Bewässerung dazu kontrolliert, bei der Küchenterrasse  die
Bewässerung wassersparend neu gestaltet, für den Oleander und Jasmin das Pflanzloch entsprechend fertig gestellt und in der
Früh, mit Adonis, unserem Elekromeister, die Schaltzentrale der Hauselektrik komplett fertig gestellt, so dass eine Endkontrolle
hierzu nun vom Amt für Baukontrolle möglich ist. Ganz Stolz: alles was wir installiert haben, hat gepasst und konnte als absolut
fachgerecht abgenommen werden. BRAVO .. Zudem ist heute kalendarischer Frühlingsanfang. Leider machte die Sonne Pause ....
"abr gschafft hammr viel" und jetzt gehn wir erstmal etwas Schlafen .... Fähre für Rückfahrt wurde heut auch gebucht, heul :(

Adonis unser Elektromeister nimmt die Elektroinstallation ab und kontrolliert den Verteilerkasten in der Apotheki  dann bringt Adonis System in die Installation und die Schaltzentrale  das sieht perfekt aus :)  nun ist auch der Vorratsraum komplett fertig ..... nein der Dosendeckel oben fehlt noch .... den hat Silke auf dem Ofen heut Abend verschmelzen lassen ;(

die letzten Baumscheiben der Jungbäume sind für den Sommer gerichtet  "so siehts aus" ..... ich dachte Du fotografierst den Vorratsraum :)
 

Eintrag  Montag   20. März 2017  |  21:15  OEWZ   " Heute war (für uns das Gefühl und der Geruch von) Sommerschweiß " ... 
ebenso ist heute metrologischer Frühlingsanfang, was bedeutet, die Tage werden ab morgen wieder länger, was gut im Allgemeinen
und ... für uns, weil wir noch jede Menge tun wollen und schon leider die Tage bis zur Abfahrt zählen :( ........ des isch ned gut ... aber
gut ist, dass wir heute schon viel von unserer to do liste abstreichen können. Camper ausräumen, runter von den Stützen, die Pflanz-
beete um den Camper herum von Unkräutern befreien und die Bewässerung dazu komplett neu organisieren, denn einige Sträucher
& Pflanzen können/müssen nun ohne Bewässerung weiter leben .... das spart Wasser und dies ist hier knapp und wertvoller als Gold.
Silke tut der Rücken weh und ich spüre meine Beine mehr denn je, jetzt gibts Futter, Dusche und kali nychta - gute Nacht .... bis morgen :)

NEIN nicht erschrecken, bei uns gibt es keine Schneeglöckchen, das sind die Blüten der Baumheide (Erica arborea) die wächst und blüht hier überall, das Holz nimmt man um Pfeiffenköpfe zu machen  es grünt und blüht und die Sonne macht richtig warm - unser Paradies  

einer der Oleander der an der Bewässerung bleibt, die anderen müssen nun ohne "künstliches Wasser" wachsen  neue Pflanzlöcher für Oleander und Hibiskus werden gegraben und die Hunde sind aufmerksam überall dabei  es sprudelt - trotzdem, wir müssen Wasser sparen und organisieren die Bewässerung neu (hier eine kleine Geranie neben den weiß blühenden Schwertlilien)
 

Eintrag  Sonntag   19. März 2017  |  21:45  OEWZ   " So schöner, fauler Sonntag " ... trotz steifer Brise klettert das
Thermometer auf über 21° C
im Schatten "so lass i mir des gfalla" - Bein wird besser, Büro freut sich, wenn der Alte auch mal
danach schaut. Silke war Bitterorangen ernten und verarbeiten, Unkraut bei den Jungbäumen jähten und zurecht Schneiden.
Abends schenkte uns die untergehende Sonne atemberaubende Eindrücke und eben testen wir unsere 2 Stck. Sonnen-Glas: 

herrlich, auch wenn mein Gesicht furchtbar daher schaut :) "kann ja ned immer lacha" ne hab was im Zahn Stechginstern (Ulex europaeus) ... blühen grad überall - hier Blick über Nomia hinter unserer Garage die Sonne ging hinter den Bergen unter - Gute Nacht - kali nýchta

die Sonne ging hinter den Bergen unter - Gute Nacht - kali nýchta die Sonne ging hinter den Bergen unter - Gute Nacht - kali nýchta die Sonne ging hinter den Bergen unter - Gute Nacht - kali nýchta

das Sonnenglas - ein Liter Sonnenlicht aus Südafrika - hält bis zu 12 Stunden - www.sonnenglas.net  das Sonnenglas - ein Liter Sonnenlicht aus Südafrika - hält bis zu 12 Stunden - www.sonnenglas.net  das Sonnenglas - ein Liter Sonnenlicht aus Südafrika - hält bis zu 12 Stunden - www.sonnenglas.net

Eintrag  Samstag   18. März 2017  |  20:30  OEWZ   " windiges Sommerwetter im Fiord von Gerakas " ... heut gibt es Fisch,
... eine megalo Einladung von Willy und Annelies als Dankeschön. Leider mögen die zwei keine Fotos auf welchen sie im Netz zu sehen sind :(
Dafür haben wir heute viel Geschichte über Land, Leut & Essen von Willy gelernt. Er ist schon bald 35 Jahre hier in Griechenland - er kennt sich aus !
Ich selbst bin froh, wenn ich nun die Beine hoch legen kann und bin Dankbar für diesen Tag. Hoffe bald wieder Arbeiten zu können. Gute Nacht !!

am Pori Beach Richtung altes Monemvasia - Meer Strand und fruchtbares Land

der Blick auf das Kastro und Gefira (das moderne Monemvasia)   der Blick auf das eigentliche alte Monemvasia

am Pori Beach - Meer Strand und fruchtbares Land    der Fiord Gerakas - immer ein Ausflug wert und Ziel vieler Segler, denn nach rechts gehts aufs offene Meer

die linken sind zwei "red snepper", den Namen des rechten haben wir vergessen, "sau lecker" waren sie alle drei :)  ein Biotop, Natur Reservat mit vielen Vögeln und Fischen. Die Fischreiher konnten wir beobachten Abend am Fiord
 

Eintrag  Freitag   17. März 2017  |  20:30  OEWZ   " mein liebes Tagebuch " ... heut geht es mir wirklich nicht so gut

 es steht gut an seinem Platz, unser neues Pflänzchen :) heute bei den Zitrusbäumen sie versteckt sich in der "Machia" die Anemone heute war unter anderem, auch Brot-Back-Tag | sehr lecker geworden

Eintrag  Donnerstag   16. März 2017  |  18:00  OEWZ   " zum Glückstag heute - pflanzen wir einen Baum " ... 
Das Thema, das uns seit 04. 10. 16 fast krank gemacht hat, ist zu unserer Zufriedenheit seit heute beendet. Andere Menschen stoßen
dann mit Sekt oder Champus an, WIR jedoch, pflanzen zu solch einem Anlass, in Ruhe einen ganz besonderen Baum (sh. auch oben)
Der Tag begann heute mit Sonne pur, leichtem Wind und endet nun langsam nach einem kräftigen Donnerschlag. Bis jetzt ohne Unwetter.

für das Bäumchen von George das bis zu 5 mtr hoch und 3 mtr breit werden kann, buddeln wir ein großes Loch  nun sitzt "er" an seinem endgültigen Platz der ...... oder (.....)  damit das Wasser das wir dem Baum im Sommer per Bewässerung geben nur zu ihm kommt, gibt es noch eine eingefasste Baumscheibe

da wir leider in 14 Tagen wieder nach D fahren müssen, erntet Silke frischen Origano zum Trocknen    Vorrat von frischem Origano, voll Bio, von vor dem Haus für unsere Bleibe in D
 

Eintrag  Mittwoch   15. März 2017  |  20:30  OEWZ   " es ist unglaublich " ... aber so sieht es wirklich aus.
Unseren Auftrag für Willy & Annelies haben wir erfüllt, den Tag und die Farben der Blumen genossen und ab morgen wird wieder feste gebastelt !!
Den Baum von George werden wir morgen an seinen festen Platz pflanzen. Was es für ein Baum wird, das dürft Ihr erraten und was gewinnen (sh. o.)

Kapkörbchen oder Osteospermum einfach gigantisch  Kapkörbchen oder Osteospermum einfach gigantisch  Panorama über Nomia zur Kolpos Epidavrou Limiras (Mediteran Sea)

Eintrag  Dienstag   14. März 2017  |  22:00  OEWZ   " Pomeranzen - Chórta - Sonne - Wind " ... und wir mitten drin
Das Geschenk von George von gestern, steht noch vor der Haustür und im Vorratsraum-Regal ..... erst morgen mehr dazu :)
Am Mittag waren wir in Willys Haus und haben mit Christa gelüftef, gefegt, Fenster geputzt und Feuer gemacht. Willy und Annelies
aus Müchen (ü 70) kommen nach über einem Jahr, endlich wieder zu Besuch in Ihr Haus in Noma. Wir helfen, dass es angenehm wird

Silke in der Botanik  nein - es ist nicht meine Lieblingsbeschäftigung, das Grundstück aber - ist groß Arbeit die sich gelohnt hat und durch Wachstum immer mehr wird :( Heute abgeholt: die Pomeranzen oder Bitterorangen, heut Abend verarbeitet - sooo was von lecker und eine traditionelle Nachspeise oder Gele in Griechenlnad

Eintrag  Montag   13. März 2017  |  20:00  OEWZ   " Nix wie raus aus´m Haus, die Natur explodiert " ... und wir
können zuschauen. Pflanzen, Mähen, Schneiden, Jähten und und ... und Besuch kam auch mit wundervollen Geschenken. Dazu
morgen mehr. In Willy´s Haus haben wir heut nach dem Rechten geschaut, dort dürfen wir noch ein wenig helfen "vorzubereiten"

Sonnen Pause  Motorsense  Sam, Mimose, Sauerklee und Lavendel

vor der Küchenterrasse, Kapkörbchen oder Osteospermum hinter einer Agave  die Anemone wächst bei uns überall aus dem Nichts   Die blühende Holzbirne ist Wildform unserer Hausbirne

Euphorbia characias, ein Wolfsmilchgewächs, der beim Schneiden austretende Milchsaft ist giftig und erzeugt Hautirritationen   das ist eine Krim-Junkerlilie (Asphodeline taurica) auf der Terrasse vor dem Haus  die rot orangen: Chasmanthe floribunda, die gelben Sauerklee und die weis-lila sind Kapkörbchen oder Osteospermum und stehen gleich bei der Wohnzimmerterrasse :)

Eintrag  Sonntag   12. März 2017  |  20:20  OEWZ   " mit Vollmond geht der stink faule Sonntag " ... und das Wochenende
für uns zu Ende. Das Wetter soll nun trocken werden; seit Dienstag Abend regnete es nun 5 Tage, mal mehr oder weniger, regelmäßig.
Heute ein Zitat (aus der Griechenlandzeitung) was uns gut gefällt und prima in unsere Zeit passt:

"Besser Wenigeres in Frieden und nützlicher Tätigkeit, als vielleicht ein Wohlleben, aber mit Gefahr und auf unrechtem Weg."
Aesop, um 550 v. Chr., griechischer Sklave auf Samos und Fabeldichter

der Vollmond geht auf über dem Meer  der Vollmond geht auf über dem Meer  © Lefteris Delastik - Vollmond am 12.03.17 von Nomia-Monemvasia  © Lefteris Delastik - abnehmender Mond am 14.03.17 von Nomia-Monemvasia

Eintrag  Samstag   11. März 2017  |  15:45  OEWZ   " um 05:30 neigte sich die Nacht zu Ende " ... der Tag begann langsam
... die Natur bietet dem Frühaufsteher atemberaubende Bilder und Farben, auch wenn es heute noch nicht wirklich sonnig wird.
Kurzurlaub für den ersten Besucher, Jaro im Haus Kadowlos, ging zu Ende, er war schon um 05:00h mit dem Taxi nach Athen aufgebrochen.
Bilder vom Spaziergang mit den Hunden am frühen Morgen: 

Foto ist © Silke Laib, Blick von Kadowlos nach Osten Foto ist © Silke Laib, Blick von Kadowlos nach Norden, Hintergrund Monemvasia Foto ist © Silke Laib, Blick von Kadowlos nach Osten

Foto ist © Silke Laib, "das letzte Einhorn" Blick von Kadowlos nach Osten Foto ist © Silke Laib, Blick nach Nomia Richtung Norden Foto ist © Silke Laib, Blick zur Insel Velopoula Richtung Norden
Maus auf das Foto für Beschreibung, Mausklick ist Foto Ansicht in Groß auf neuer Seite, danach den neuen Tab einfach wieder schließen
Mouse on photo for description, mouse click = photo to enlarge
Ποντίκι στη φωτογραφία για την περιγραφή του, κάντε κλικ στο ποντίκι στη φωτογραφία για μεγέθυνση
 
 

Eintrag  Donnerstag   09. März 2017  |  10:00  OEWZ   " Gewitter und Regen " ... kamen genau im richtigen Moment
Dienstagabend nach dem unser Kies an Ort und Stelle lag und festgefahren war, begann es zu Regnen. Ein Segen für uns
und ein großer Segen für das Land, die Natur und den Wasservorrat, denn nicht mehr lange, dann wird es für mehrere Monate
keinen Regen, nur noch Hitze und Sonne geben. Auch gestern am Mittwoch war ein kalter nasser Tag, den wir für eine Ausfahrt
rund um unseren Standort nutzten und aus dem Staunen nicht heraus kamen. Seht selbt. Der Abend klang aus mit traditionellem
Fischessen, zu dem wir super Rotwein den George selbst angebaut, Handmade uns geschenkt hatte. Epharisto poli ... Vielen Dank

Gewitterstimmung über Nomia der große Regen zur richtigen Zeit saftig grün, nur ein paar Kilometer hoch in die Berge nein es ist nicht im Allgäu ... es ist bei Lyra oberhalb Nomia in Richtung Neapoli

der Frühling kündigt sich an kleine Ziegenherde alleine unterwegs Blick auf das Spiti Kadowlos

von einer Baustelle ist nun nichts mehr zu sehen so ein lecker Bio Wein und Handmade von George Michael Kontakos frittierter Minifisch (Sardellen/Sardinen/Sprotten) - eine griechische Tradition  sooooooo lecker

Eintrag  Dienstag   07. März 2017   " nach dem schönen Sonnenaufgang " ... schon um 08:45 h kam das
bestellte Bruchkies frei Haus für ein paar Euro, dafür ein Tag Schufterei zu Dritt (Silke, Jaro, Manni) um alles
gleichmäßig auf ca 140 m² zu verteilen bevor der Regen kommt, damit es sich gut in den frisch hergerichteten
Boden einarbeitet. Hier nimmt man normalerweise dazu Beton, Pflaster oder Platten, doch uns gefallen die Steine
die später in den Boden einwachsen und diesen stabilisieren und auch bei Nässe befahr- und begehbar machen.
Nun ist Silke auch wieder in Ihrem Element und baut Mauern, hegt und pflegt Pflanzen usw. usw.

und dann bringt George Kontakos das Bruchkies und dann bringt George Kontakos das Bruchkies und schenkt uns dazu 1 1/2 Liter eigenen Rotwein Silke baut Trockenmauern, Jaro schaufelt Sand und die Hunde warten bis das Kies verteilt wird

Silke in Ihrem Element wenn drei Personen Kies verteilen geht die Schufterei schneller, hier Silke und Ihr Sohn Jaro gut dass die Jungen noch mehr Kraft haben als die Alten (Jaro fährt Choma & Petres zum Auffüllen der Baggerlöcher) keine drei Stunden später regnet es fast 4 Liter ... genug fürs erste
 

Eintrag  Dienstag   07. März 2017   " Frühaufstehen für den Sonnenaufgang " ...

   

    

Eintrag  Montag   06. März 2017   " Einkauf- & Organisations Tag " ...
Auf dem Postamt bezahlen wir unsere Stromrechnung, dann besorgen wir uns eine 
neue Saftpresse für die vielen Zitronen und Orangen, holen die Motorsense an der wir beteiligt sind, bestellen über
4 m³ graues Bruchkies mit dem wir die Einfahrt und den Hofraum vor dem Haus belegen und fertigstellen wollen,
bevor der nächste Regen kommt. In Molai holen wir eine ganz besondere Uhr, sowie 12 m² Kiefer-Fasebretter für die
Haustür und den Hauseingang. Nachdem Ausladen und Verräumen bereiten wir die Tintenfische vor um am Abend
die traditionellen Calamares in Olivenöl zu fritieren und Patates mit Sesam im Backofen zu machen. Griechischer
Salat und lecker Rotwein gab es dann selbstverständlich auch dazu ....... "mei war des lecker"

diesen Spass erlauben wir uns, die neue Uhr   die kleinen Tintenfische werden gewaschen, in Mehl gewendet und   ... in Olivenöl fritiert, die Kartoffeln dazu im Backofen gebraten

Eintrag  Sonntag   05. März 2017   " Sonnentag - Besuch ist da " ...  wie der Name sagt Sonnen Sonntag ...
mit erstem späten Frühstück draussen unter griechischer herrliche warmer Sonne. Seit gestern am Abend
ist Silkes Sohn Jaro unser erster Besuch, der für 6 Nächte im Spiti Kadowlos im Gästezimmer übernachten kann.
Am Abend beim "Brennen" (so sagt man hier, wenn der Baumschnitt verbrannt wird) bekamen wir weiteren Besuch 
einer Gröte die weit größer als Handteller groß war. Sie hat wohl im hergerichteten Haufen des Brennguts gewohnt.
Am Nachmittag vor dem großen Feuer haben wir das zweite Schlafzimmer komplett fertig. Gemütlich wirds überall.
Der Frühling ist hier eingezogen, überall öffnen sich Knospen und Blüten, ein herrlicher Tag ...

das Erlebnis, der erst Brunch 2017 in der Sonne mit Jaro, Silke und Manne   so eine große Gröte haben wir noch nie gesehen   auch dieses Schafzimmer ist jetzt komplett fertig

übrerall - der Frühling kommt übrerall - der Frühling kommt übrerall - der Frühling kommt übrerall - der Frühling kommt übrerall - der Frühling kommt

Eintrag  Freiitag 03. März 2017 | 20:00 OEWZ   ti ómorfi méra " ...  (was ein schöner Tag) das war es heute;
den nutzten wir um die letzten Erdarbeiten (waren normalerweise für Nov 16 gepplant) zu erledigen. Sonne pur von morgens 6:55h bis
zum Abend 18:24h mit kühlem ablandigen Wind, so war das Meer wie Öl und wir konnten sicher und ungestört baggern und 2 große LKW
voll Chómata kai pétres (Boden und Steine) die bei der Herstellung unserer Steinmauern angefallen waren, aufladen und wegfahren lassen.
Alle alten Paletten wurden nun zu Brennholz zersägt und sonstiger Bauschutt in unseren Trailer verladen. Nun kommt nächste Woche noch
Kiesbelag auf die Wege ... Fertig. Der Abend belohnt uns mit weisem Meer und herrlichen Farben nach dem Sonnenuntergang am Horizont.

unten bei der Garage wird der Weg zum Garagentor auch wieder gerichtet der Haufen vor dem Haus muss noch weg unten bei der Garage wird der Weg zum Garagentor auch wieder gerichtet unten bei der Garage wird der Weg zum Garagentor auch wieder gerichtet

der Weg zur Garageneinfahrt ist nun wieder befahrbar und fertig vor der Garageneinfahrt SO sah es am 02. Februar vor dem Haus aus UND SO sieht es heut am 03. März am späten Nachmittag aus

noch der Belag dann ist die Zufahrt und die Stellplätze fertig  der Blick am Abend zum Meer ist eine Belohnung für diesen Tag

Eintrag  Donnerstag 02. März 2017 | 19:30 OEWZ   " ena kalo mina " ...  (einen schönen Monat) wünscht man sich am ersten Tag
eines neuen Monats. So bekamen wir wieder für uns sehr wertvolle Geschenke !! Sonst freuen wir uns über das schöne Wetter und basteln
am Haus weiter. Vorhangschienen aus Bambus, Holzverkleidungen und Zimmer einrichten geben uns totzdem Zeit, die Sonne zu
genießen und am Meer mit den Hunden zu spazieren, nachdem wir wichtige Post aufgegeben haben und gespannt sind, wann sie ankommt.

  Zitronen und Oliven gibt es momentan im Überfluss. Für uns sind das wertvolle Geschenke wie Gold !! hat alles nichts gekostet. Stange aus Bambus, Träger aus Restholz, Vorhang aus alten Bettlaken hat alles nichts gekostet. Stange aus Bambus, Träger aus Restholz, Vorhang aus alten Bettlaken

Monemvasia :) Spaziergang mit den Hunden am Meer Spaziergang mit den Hunden am Meer

wenn der erzählen könnte. Hundert Jahre und mehr, dier Olivenbaum in Nomia wenn der erzählen könnte. Hundert Jahre und mehr, dier Olivenbaum in Nomia wenn der erzählen könnte. Hundert Jahre und mehr, dier Olivenbaum in Nomia
Maus auf das Foto für Beschreibung, Mausklick ist Foto Ansicht in Groß auf neuer Seite, danach den neuen Tab einfach wieder schließen
Mouse on photo for description, mouse click = photo to enlarge
Ποντίκι στη φωτογραφία για την περιγραφή του, κάντε κλικ στο ποντίκι στη φωτογραφία για μεγέθυνση
 

Eintrag  Dienstag 28. Februar 2017 | 23:45 OEWZ   " jetzt wirds gemütlich " ...  jetzt kommt der Frühling, Sonne pur,
mild und feucht, das lässt uns wieder vom Schreibtisch in die Werkstatt, nach draussen und wieder nach drinnen gehen ...

Wir machen wirklich alles selbst, Bambus geerntet, daraus Vorhangstangen gemacht Restholz der Eicheplatte wird genutzt und daraus die Halter gemacht schön geschliffen passt Eiche sehr gut zu Bambus gut gebohrt im Beton hält alles bombig der erste Eindruck .... morgen geht es weiter

Eintrag  Dienstag 28. Februar 2017 | 10:00 OEWZ   " am Rosenmontag " ...  wird in ganz Griechenland der
Kathara Deftera („Rosenmontag“) gefeiert. „Kathara Deftera“ heißt „Reiner Montag“, und ist der erste Tag der
49-tägigen Fastenzeit vor Ostern, der so genannten „Megali Sarakosti“. Wir waren leider nicht dabei, Gesundheit, Büroarbeit
und die Vorhänge, wie auch das Wetter motivierten uns nicht groß, aus dem Haus zu gehen. Folgende Fotos sind von Lefteris:

das ist der traditionelle Drachen für den Kathara Deftera  © Foto Lefteris Delastik  der Wind war gut für den Drachenflug am Kathara Deftera © Foto Lefteris Delastik  wunderschön, Drachenflug am Kathara Deftera © Foto Lefteris Delastik

Eintrag  Sonntag 26. Februar 2017 | 17:00 OEWZ   " wie´s die Hex halt so will " ...  ist für uns der griechische
Fasnetsumzug in Krokees buchstäblich ins Wasser gefallen. Es ist kalt geworden und Regnet den ganzen Tag. Besser wir bleiben
zu Hause. Dank Lefteris haben wir Tinte im Drucker und Silke kann weiter Vorhänge produzieren, sind ja scho ne Hand voll .... :)

viele Vorhänge braucht ein Haus ... alles Handarbeit  wenn die Internetverbindung gut läuft, komme ich mit der Büro- und Vertragsarbeit auch voran .... wenn :)  auch trübe und regnerisch hat unser Nomia seinen schönen Reiz  Blick zum Meer ... auch trübe und regnerisch hat unser Nomia seinen schönen Reiz

Eintrag  Samstag 25. Februar 2017 | 23:30 OEWZ   " Elektifizierung abgeschlossen " ...  von unten bis oben
von aussen bis innen. Wir haben überall darauf geachtet, so Energiesparend wie mögliche Verbraucher zu installieren.
nun kommen noch zwei moderne Klimaanlagen und Adonis darf dann den Haupt-Verteilerkasten verklemmen. Hurra fertig;

im Dachbereich "Gallerie" die letzten Schalter und Steckdosen  Hier entstehen nach Fertigstellung zwei weitere Schlafplätze  die Dachgalerie braucht noch ne Treppe und ein Geländer 

Nun ist Wochenende: Markt, Einkauf (Silke hat keinen Faden mehr), Post und gleich weiter Neues Basteln und Nähen bis
zum späten Abend Vorhänge, denn Morgen machen wir Büro, und Nachmittags einen Ausflug nach Krokees zum Karneval

Monemvasia immer wieder ein Eindrucksvolles Panorama Blick von der Plazia vor der Brücke zum Kastro) Monemvasia immer wieder ein Eindrucksvolles Panorama (Blick vom Wochenmarkt) überall kommt der Frühling durch

überall kommt der Frühling durch nicht mehr lange dann kann man wieder Baden wir machen wirklich alles selbst. Restholz der Küchen-Eicheplatte wird vorbereitet für ...

Eintrag  Donnerstag 23. Februar 2017 | 22:30 OEWZ   " nur noch ein Kabel " ...  für den Dachbereich,
dann kann das Elektrowerkzeug weggepackt und mit den anderen Arbeiten weitergemacht werden.
das Wetter ist kühl, windig mit Sonne pur von Früh bis Spät. Kommende Woche kommt der Frühling sagt Pipinelli :)

die Näherei noch zwei solche Verteilerdosen dass ist die komplette Stromversorgung im Haus fertig die Süd-Ost Seite ist nun aussen komplett fertig

sobald sich der Wind legt, können wir hier in die Sonne liegen das Sonnenglas 1 in der Steinmauer - Licht ohne Strom das Sonnenglas 2 in der Steinmauer - Licht ohne Strom

Eintrag  Mittwoch 22. Februar 2017 | 22:30 OEWZ   " es werde Licht " ...  Vorhänge entstehen,
und höchst erfreuliche Nachrichten erreichen uns am heutigen Nachmittag. "ein weiterer Lichtblick" 

die letzten Arbeiten an der Stromversorgung im unteren Bereich des Hauses die gute alte SINGER ... macht heute Schlaufen Schlaufen Schlaufen Feierabendstimmung

noch die Pergola Balken darüber, dann ist auch diese Sommer Terrasse fertig  auch hier noch die Pergola Balken darüber, dann ist die Abendsonnen Terrasse fertig

Eintrag  Dienstag 21. Februar 2017 | 22:00 OEWZ   " Elekrizität mit wenig Watt und was wir draus machen "
das Atelier ist nun komplett fertig mit samt Aussenbeleuchtung. Es ist fast unglaublich, was man mit nur 10 Watt LED heute alles
ausleuchten kann. Bei der Lampe für die Nacht innen, hat sich gleich ein großes Ungetier eingenistet .... lächel .... und heute wurden
wir wieder beschenkt, das ist so schön .... wir wissen gar nicht wie wir das Danken können.  Ne Ersatznähmaschine haben wir auch 
ausgeliehen bekommen, so gehts bald mit den Vorhängen weiter. Zum Feierabend gibt es aus frischem Kraut von Lefteris eine deftige
Suppe ..... Danke Danke ..... und 
die vielen vielen Mandarinen und Orangen werden wir sehr schätzen, essen und trinken .......

noch schnell ein Blick, hoch ins Atelier und Entspannungsraum  der Blick zur Tür hinaus am Abend  die Treppe hoch zur Atelier Terrasse und zur versteckten Aussendusche :)

mit 10 Watt LED kann man auch ums Haus herum bei Nacht gut sehen  haben wir da einen Besucher ??????????????????????  so lecker, frischer Orangen- und Mandarinensaft, frisches Kraut und eine deftige Krautsuppe
Maus auf das Foto für Beschreibung, Mausklick ist Foto Ansicht in Groß auf neuer Seite, danach den neuen Tab einfach wieder schließen
Mouse on photo for description, mouse click = photo to enlarge
Ποντίκι στη φωτογραφία για την περιγραφή του, κάντε κλικ στο ποντίκι στη φωτογραφία για μεγέθυνση
 

Eintrag  Sonntag 19. Februar 2017 | 23:00 OEWZ   " mild, wenig Sonne, kaum Wind "  ... aber herrlich
schön für uns Nordeuropäer und das auch noch am Meer. Bambusstangen und Kapuzienerkresse sowie schöne
und unschöne Eindrücke; Sehnsucht nach Sommer, unserer erster ausbiebiger Spaziergang entlang am Meer 2017:

für was brauchen wir diese dicken stabilen Bambusstangen ??  "unsere" Ambelakia 1 nach den Winterstürmen bei ablandigem Wind  "unsere" Ambelakia 1 nach den Winterstürmen bei ablandigem Wind mit Blick nach Monemvasia  wechsel zwischen Winter und Sommer

"unsere" Ambelakia 2 nach den Winterstürmen bei ablandigem Wind  "unsere" Ambelakia 2 glasklares Wasser im Winter wie im Sommer  Vögel warten auf den Frühling mit Blick auf das Kastro Mopnemvasia  die Möven denken: "Angeber"

"Da stehen einem die Haare zu Berge" .... angeschwommener Plastikmüll wächst in den Sand  Kapuzienerkresse > ...  < ... wird gleich am Haus eingepflanzt   noch ein paar Kleinigkeiten mussten wir auch am Sonntag basteln :)

aktuallisierter Eintrag  von Freitag 17. Februar 2017 | 22:30 OEWZ   " s´wird langsam wärmer - s´wird mehr & mehr fertig " 
 ... doch viele Kleinigkeiten sind noch notwendig
. Unsere Türzargen sind super massiv und nicht von der Stange wie in Deutschland, das
braucht schon den einen und anderen Moment länger um alles in Handarbeit an- und einzupassen. Wir finden dies nicht nachteilig,
im Gegenteil; die Qualität des Materials, das Holz und die Anschläge usw. sind hier um Welten besser ! Wir freuen uns diese Arbeit
nun in absoluter Eigenarbeit fertiggestellt zu haben. Silke hat sich inzwischen an die Vorhänge gewagt. Dazu haben wir alte Bettlaken
und unsere Nähmaschine mitgebracht. Leider ist diese gestern kaputt gegangen. Nun müssen wir uns erst nach gutem Ersatz umsehen.
Das Wetter ist inzwischen herrlich, der Wind hat nachgelassen und die Temperaturen steigen auf Wohlfühlniveau, auch in der Nacht.
Dies werden wir die kommenden Tage genießen. Hier sieht und spürt man Tag für Tag, wie es länger hell bleibt, die Sonne früher aufgeht
und wie Blumen, Pflanzen und Bäume wahrlich explodieren ...... mehr Fotos die kommenden Tage davon .... 

das tapfere Schneiderlein mach aus alten Bettlaken neue Vorhänge für den Sonnen- und Sichtschutz  die gute Singer hilft die Bettlaken zu säumen  (alles wird selbst gemacht) am Abend vor dem Kamin die Vorhänge nehmen Form an  die kleine Rackerin, größer und länger werden Ihre Runden wenn man sie unbeaufsichtigt lässt und Läufig wird sie grad auch :(

ein kleiner Vorgeschmack von Draussn (Treppe zur Atelier Terrasse und Aussendusche)  Schiebetür 1 zum Abstell- und Vorratsraum  Schiebetür 2 zu Dusche und Badezimmer  ein Blick in der fertigen Vorrat- und Abstellkammer

Eintrag  Dienstag      14. Februar 2017     21:00 OEWZ       " Vorratsraum, Licht & Vorhänge "  ... für Türen und Fenster
war Montag und Dienstag unser Innenjob. Die Nähmaschine haben wir dabei, doch heut mussten wir zuerst Stecknadeln 
und Faden und ebenso ein Bügeleisen besorgen. Draussen war es zwar Sonnig, doch der Wind bringt mit bis zu 7 Beaufort
immer noch sehr kalte Luft aus Nord (3° - 5° C). Der Barometer steigt aber stetig weiter, noch zwei drei Tage dann ........

wenn es ein stabiles Vorratsregal werden soll  so könnte es passen ... kleiner Raum, viel Platz  waren früher mal die alten guten Leintücher, jetzt gewaschen, dann gebügelt und bald wird genäht :)  Feierabendbier am warmen Ofen
 

Eintrag  Montag      13. Februar 2017     12:00 OEWZ       " Zitronenkuchen & Joghurt-Hefezopf "  ... das gab es gestern
zum Sonntagskaffee für uns und unseren Besuch. Vormittags gings für uns noch um die zweite Schiebetür, die lief als der Besuch eintraf.
Es ist gut, dass wir genug Holz für den Ofen haben, der starke Wind hat grad noch 3°C ... ist unangenehm in Meeresnähe, aber warm im
Haus und der Barometer steigt und steigt .... Schön ist es in Hellas, dass man nicht ohne Geschenke zu Besuch kommt, so gab es 
Rosen, frisch aus Christas Garten und kiloweise Orangen und Zitronen frisch vom Baum von Elenis Garten in Ay. Stefanos ...

Hefezopf mit griechischem Joghurt und traditioneller Zitronenkuchen  Panjaotis mit Mama, Wolfgang mit Frau, Lefteris und Silke beim Sonntags Kaffee  in Griechenland kommt man nicht ohne Geschenke zu Besuch. Orangen, Zitronen frisch vom Baum, Rosen aus dem Garten  solide Griechenland Qualität ... 8 Kugellager tragen eine Schiebetür
 

Eintrag  Samstag      11. Februar 2017     22:00 OEWZ       " Nordwind bringt noch kalt "  ... drum sind wir mal
drinnen mal draussen. Die erste Schiebetür meines Lebens ist heute fertig geworden. Für die zweite mit Glasausschnitt
haben wir heute das Glas bekommen. Freunde haben uns viele Zitronen und Mandarinen gebracht welche heute alle
zu super leckerem Saft verarbeitet wurden. Voll Bio versteht sich natürlich. Den Zitronenkuchen davon, gibt es morgen.
Und weil es gerade so sau kalt ist (grad noch 5°C im Wind und der mit bis zu 9 Beaufort !!) sorgen wir für Vorrat
an Brennholz und beginnen dazu auch die Baupaletten und das Bauholz was wir nicht mehr brauchen, aufzuräumen.

 meine erste Schiebetür wurde heute fertig - Fotos demnächst  frische Bio Zitronen vom Baum von Eleni   gesünder und leckerer geht es nicht  Brennholz das nix kostet
 

Eintrag  Donnerstag      09. Februar 2017     21:35 OEWZ       " Türen & Farben aus Hellas "  ... und andere Kleinigkeiten stehen
auf unserem Programm. Bei gutem Wetter konnte Silke einen Baum pflanzen, doch der viele Regen verbannt uns i. M. zu Arbeiten innen.
Das Wetter ist grad sehr wechselhaft und kühl (12-14°C) , so bekommen die Verteilerdosendeckel für die Schlafzimmer die passende
Farbe bevor sie montiert werden. Nachdem jetzt alle normalen Türen gesetzt sind, bekommt das Atelier seinen endgültigen Anstrich
und ich mach mich an die Schiebetüren auf Griechisch :) Sonst läuft alles nach Plan, die Erkältungssymtome lassen nach.
Ach ja: unseren Wohnwagen haben wir jetzt verkauft ! Nun warten wir auf trockenes Wetter, damit er mit dem Kran
von der Terrasse hochgehoben werden und von den Käufern abgeholt werden kann. Wir sind gespannt und werden berichten ....

 alles ist anders in Griechenland - die Einzelteile für die Türen studieren und sortieren  Türzargen werden gesetzt uns ausgerichtet - eine sehr solide und klasse Qualität die wir geliefert bekamen  Montageschaum ist eine geniale Erfindung so sind die Türen gut montiert und die Hohlräume dicht  wir sind begeistert von der Qualität der Zargen und Türen aus Griechenland  die Schiebetür-Mechanik aus Griechenland macht mir doch Gedanken bzgl. der Montage, wobei die Qualität mega super ist

Silkes Malerwerkstatt - die Verteilerdosendeckel erhalten die passende Farbe für die beiden Schlafzimmer  es sind die vielen Kleinigkeiten die nun nach und nach erledigt werden. Alle Dosen im ganzen Haus werden geschlossen  Vorbereitung für den endgültigen Feinanstrich im Atelier  das sieht doch schon klasse aus - sind gespannt wie es mit den Rahmen der Türzargen und der endgültigen Farbe aussieht

Sie pinselt wieder :)  der Raum zur Entspannung oder das Atelier ist bis auf Schalter & Steckdosen fertig  die ersten Pflanzen und Bäumchen hat Silke gesetzt. Doch immer wieder Regen hindert uns an weiteren Arbeiten aussen  wenn der Regen und die Wolken Pause machen 
Maus auf das Foto für Beschreibung, Mausklick ist Foto Ansicht in Groß auf neuer Seite, danach den neuen Tab einfach wieder schließen
Mouse on photo for description, mouse click = photo to enlarge
Ποντίκι στη φωτογραφία για την περιγραφή του, κάντε κλικ στο ποντίκι στη φωτογραφία για μεγέθυνση
 

Eintrag  Samstag      04. Februar 2017     19:00 OEWZ       " Wir Basteln wieder "  ... der Vorratsraum wird ein-
gerichtet, damit genug Platz und Stauraum für Vorräte geschaffen wird. Man weiß ja nie .... dann gehen wir Einkaufen und erleben
dabei das wunderschöne Monemvasia bei 20°C. Nach dem Einräumen, bauen wir endgültig die provisorische Küche ab. Schnell am Abend
montieren wir zu Ehren unserer Freunde wieder die Landesflagge auf das Hausdach und dann weihen wir unsere neue Küche gebürtig ein.

 Hochschrank für Kühlschrank wird vorbereitet   nun sind alle Teile der Küche verbaut. Macht sich gut im Vorratsraum   jetzt wird die Küche und der Vorratsraum eingeräumt

der heutige Blick auf Monemvasia jetzt sind wir wieder angekommen :) nicht nur das Olivenöl auch der traditionelle Rotwein dazu kommt direkt aus unserer Gegend
 

Eintrag  Donnerstag      02. Februar 2017     17:30 OEWZ       " Ankunft am 01. Februar 17 um 19:30 h "  ...
nach erlebnisreicher Fahrt mit allem was man sich an Strassenverhältnissen denken kann. Blitzeis auf der Inntalautobahn
schneebedeckte Fahrbahn nach dem Arlbergtunnel, Nebel in Tirol, Null Grad und feuchte Fahrbahn bis Modena, und dann
langsam geht das Thermometer hoch und höher und Sonne begleitet uns die letzte Strecke von Rimini bis Bari. Auf dem
Schiff haben wir es windig und kühl. Manne schläft schon früh im großen Raum mit den komischen Flugzeugsitzen aber auf
seiner Liege. Silke zieht es schlauer Weise vor bis zum frühen Morgen mit den Hunden in der frischen Luft an Deck zu schlafen
und kommt nach Iguminitsa (da ist das Schiff wieder so gut wie leer) auch in den beheizten Saal mit samt Hunden ... Patra
erwartet uns bei Sonnenschein und milden 16° C bis in den Süden der Peloponnes, dort wirds wolkig und es regnet leicht.
Im Haus brennt dank Lefteris Feuer im Ofen und uns tut die Bewegung beim Hänger- und Auto Entladen richtig gut.
Nach einem kleinem Vesper und Rotwein, fallen wir völlig erschöpft ins Bett und schlafen bis weit nach 10:00h am nächsten Morgen.
Das Wetter ist in Nomia noch schlecht ... ABER es sind für uns über 30° mehr, als noch vor ein paar Tagen im Allgäu.
Wir sind da, sind ohne Unfall, ohne Schaden und leicht erkältet prima angekommen .....  

 30.01.17 | Blitzeis von Bregenz an (wir sind diesmal schlauer Weise nicht über den Fernpass gefahren) 30.01.17 | am Arlberg erwarten uns fast 20 cm Neuschnee 31.01.17 | Neblig Trüb und kühl bis zur Adria 31.01.17 | zwischen Rimini und Ancona wird es milder 31.01.17 | und dann verziehen sich die Wolken, Sonne kommt und bis 16°C

31.01.17 | wenn er die Sonnenbrille aufsetzt kommt ein Lächeln ins Gesicht 31.01.17 | zum Sonnenuntergang erreichen wir Bari, dort wartet die Superfast 2 auf uns 01.02.17 | Sam unter der Flagge seines Geburtslandes - nicht mehr weit bis Patra (dort holten wir Ihn 2013 aus dem Tierheim) 01.02.17 | die Sonne kommt zwar, doch es ist kalt auf dem Schiff 01.02.17 | Manne mag es definitiv wärmer :)

01.02.17 | Patra begrüßt uns mit Sonne und 16°C Donnerstag 02. Februar 17 | WIR SIND DA - das Wetter (14,5° / 80% Luftfeuchtigkeit) ist noch nicht so ... wie es bald wird :) 02.02.17 | Elija (aus Nomia) und Sam (aus Patra) --- gefällt der Beobachtungshügel 02.02.17 | und Silke gefällt es gegenüber dem Holzfeuer auf der Eckbank. Warm auf Schaffell gebettet 
 

Eintrag  Sonntag      29. 01. 2017     15:00 MEWZ       " das sieht doch sehr gut aus "  ...  nach wochenlangem
Dauerfrost bei uns, ist das Wetterdiagramm für Monemvasia eine gute Nachricht für uns & unsere Freunde in Nomia.
Hier im Allgäu ist es nur Tagsüber Frost frei, so konnten wir langsam mit den Vorbereitungen beginnen ............
 

bis jetzt konnten wir bei dieser Kälte den Hänger noch nicht laden :(  wir kommen nach Nomia / Monemvasia und das Wetter wird prima !!  Dachbox wieder gefunden :)  Aufgetaut - jetzt können wir Laden 
 

          hier noch ein paar Eindrücke aus dem Allgäu       

Eintrag  Samstag      28. 01. 2017     20:00 MEWZ       " Dauerfrost seit Jahresbeginn > ENDLICH Tagsüber FROST FREI < "  ...  
Das fühlt sich gut an. EIGENTLICH sind wir ja gar nicht mehr hier, doch das Wetter zwingt uns dazu, hier im Allgäu noch wichtige
Arbeiten am Hof, vor der Abfahrt zu erledigen. Gern machen wir das !! ... doch dann
.... dann platz ausgerechnet am Samstag
Nachmittag um 12:40h ein Hydraulikschlauch am Kipper beim Abladen des Pferde-Mist. Unglaublich .... Aber: auch wirklich fast

Unglaublich, dass wir einen Handgefertigten passenden Ersatz dafür bekommen und nach ca. 2 Stunden Reparatur, weitermachen können.

Elija, jeder Pferdeapfel wird eingefangen  unsere Pferde genießen die ersten Stunden OHNE Frost seit Wochen  da macht das Arbeiten draussen richtig Spass - Pferdemist muss raus auf die Miete auf der Wiese gebracht werden

"päng" beim Abladen platz ein Hydraulikschlauch Hydraulikschlauch ausbauen - Neuen in Handarbeit herstellen lassen Kipper nur halb abgeladen "päng" .... nun ... passt der neue Hydraulikschlauch ?? jupp, passt. Einbauen, Hydrauliköl nach füllen .... und los gehts auf ein Neues

Eintrag  Sonntag      22. 01. 2017     11:00 MEWZ     "wenn die Luft gefriert bei ~ -15,5° C ~ 10:30h"  ...
ehrlich; wir mögen es lieber: "jetzt min. plus 35° C + grün oder farbig" .. doch heute bietet die Natur ums Haus ein wundervolles Schauspiel:
 
Unglaublich; zwischen Innen (+22°) und Aussen (-15°) ist der Unterschied ca. 37° C !  Eiszeit ~ -15°C - wenn die Luft gefriert: Tannen am Weiher  Eiszeit ~ -15°C - wenn die Luft gefriert: Nachbars Wäldchen  Eiszeit ~ -15°C - wenn die Luft gefriert: Bachhaus im Winterschlaf
Maus auf das Foto für Beschreibung, Mausklick ist Foto Ansicht in Groß auf neuer Seite, danach den neuen Tab einfach wieder schließen
 
Eiszeit ~ -15°C - wenn die Luft gefriert: Blick in unseren Garten Eiszeit ~ -15°C - wenn die Luft gefriert: Blick in unseren Garten, da durch geht es zum Frühling Eiszeit ~ -15°C - wenn die Luft gefriert: Korkenzieher Haselnuss an der Terrasse Eiszeit ~ -15°C - wenn die Luft gefriert: an was er wohl denkt ?? Eiszeit ~ -15°C - wenn die Luft gefriert
 

 Eiszeit ~ -15°C - wenn die Luft gefriert Eiszeit ~ -15°C - wenn die Luft gefriert Elija, Silke und Sam in der Januar-Sonne Küsschen von Sam nach dem Küsschen: "hmmmm lecker"
 
die weitern Fotos sind von gestern, 21. Januar 2017 ~ 13:30 h:
 

Eiszeit ~ -13°C - wenn der Nebel sich auflöst Eiszeit ~ -13°C - wenn der Nebel sich auflöst Eiszeit ~ -13°C - wenn der Nebel sich auflöst Eiszeit ~ -13°C - wenn der Nebel sich auflöst

die weitern Fotos sind vom 16. Januar 2017 ~ 19:30 h:

warten auf den Sommer, 11.01.17 in FB von Carola Koopmann  Sam & Elija, beide aus Griechenland ... kein Thema bei - 5° im Schnee  Sam & Elija, beide aus Griechenland ... kein Thema bei - 5° im Schnee  Elija aus Griechenland ... kein Thema bei - 5° im Schnee


 Eintrag  Dienstag      08. 01. 2017     12:00 MEWZ     "wir wollen auch 2017 etwas bewegen" ...  Silke, Nicole und Manne
haben sich entschlossen, im Jahr 2017 eine Reihe von Fortbildungen auszuarbereiten und anzubieten, die den aktuellen Themen von uns
allen im Privaten und im Beruf, in Europa und der Welt nahe kommen. Nur wenn jeder Einzelne seine innere Balance findet, kann er diese
nach Aussen tragen und vieles kann sich positiv ändern. Alle Seminare sind "open 4 all" ! Zwei Angebote finden in Griechenland statt.
Wir laden Euch ein, unseren Flyer zu lesen und freuen uns wenn Ihr diesen auch weiterreicht. Sehr gerne
schicken wir Euch den Flyer im Druck-Original per gelber Post zu. Email genügt an: mail@pme-kurse.de (bitte kopieren)

Ganz besonders freuen wir uns, wenn wir uns beim einen oder anderen Seminar & Workshop sogar
begegnen und miteinander Entschleunigen, Entspannen, Genießen und uns Austauschen können.
 
 

PDF - Flyer AUSSEN Seite lesen oder downloaden oder ausdrucken  PDF - Flyer INNEN Seite lesen oder downloaden oder ausdrucken
unseren neuen  Fobi Flyer 2017  kannst Du hier lesen, downloaden oder ausdrucken oder ...
schreib uns ne Mail, wir schicken Dir die Flyer im Druck Original gern per Post. Nur Stückzahl angeben   mail@manfred-laib.de    bitte kopieren 
 
 
 
Eintrag  Samstag      01. 01. 2017     13:00 MEWZ     "Strifópita - Bugátsa zu Silvester" ... wir genießen den Jahreswechsel
  und backen bei Aussentemperatur von - 6° C in der warmen Stube für uns, typisch griechische Leckereien  
Blätterteigschnecken gefüllt mit orig. griechischem Schafskäse, in Olivenöl gebackene Zuchini, Paprika & Peperoni. Dazu Kurkuma-Reissalat
Wir wünschen ein gutes Neues Jahr 2017 und freuen uns auf Mensch Land Meer und Sonne in Griechenland
 
die rohen Schnecken, gefüllt mit angemachtem Schafkäse (natürlich aus Nomia von Dimitrios)  die fertigen Bugátsa Strifópita  dazu in unserem Olivenöl gebackene Paprika, Zuchini und Peperoni  dazu Reissalat mit Kurkuma, Möhren usw.  genau so ist es
Maus auf das Foto für Beschreibung, Mausklick ist Foto Ansicht in Groß auf neuer Seite, danach den neuen Tab einfach wieder schließen
Mouse on photo for description, mouse click = photo to enlarge
Ποντίκι στη φωτογραφία για την περιγραφή του, κάντε κλικ στο ποντίκι στη φωτογραφία για μεγέθυνση
 

 
 
    Griechenland mit & aus Leidenschaft   |  2017 kann das Jahr der Fertigstellung werden    
 
 
Eintrag  Samstag      31. 12.2016     15:30 MEWZ     "Silvester- und Neujahrsgruß" ... und bald mehr, wenn wir wieder in Nomia sind
 
die letzte Überfahrt 2016 auf der Superfast 2 Piraeus morgens bei Sonnenaufgang vor Bari nach lebendiger See in der Nacht
 
Maus auf das Foto für Beschreibung, Mausklick ist Foto Ansicht in Groß auf neuer Seite, danach den neuen Tab einfach wieder schließen